Philosophie

Ist die Philosophie eine Wissenschaft?

Bei der Frage, ob die Philosophie eine Wissenschaft ist, muss man zunächst fragen, was Wissenschaft ist. Was ist ihr Sinn? Schließlich werden diese Fragen auch von der Philosophie, der Erkenntnistheorie, beantwortet. Die Philosophie liegt den anderen Wissenschaften zugrunde und macht sie erst möglich. Aber sie ist nicht so präzise, weil sie einen allumfassenden Gegenstand hat, wozu die Privatwissenschaften nicht in der Lage sind. Dies ist jedoch eine schwierige Frage, die eine ausführliche Begründung und langes Nachdenken erfordert. Am Ende bleibt es dabei, dass wir die Philosophie brauchen, um die wesentlichen, wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten. Lohnt es sich also, daran zu zweifeln, dass sie wichtig ist?

Selbst die Antwort auf die Frage nach dem Sinn der Philosophie in der modernen Welt ist bereits in gewisser Weise philosophisch und bedarf daher einer philosophischen Argumentation. Die Philosophie wird also zumindest gebraucht, um die Frage nach ihrem Sinn zu beantworten.

Relevante Fragestellungen

Der Philosophie schadet die Tatsache, dass sie im ersten Jahr in den Klassenzimmern für hundert Menschen zu einem allgemeinbildenden Fach wurde. Eine Reihe von speziellen Kursen, Seminaren mit einem engen Fokus wäre besser geeignet.https://philtheol-augustin.de/wp-admin/post.php?post=3118&action=edit#

Über viele Dinge wissen wir noch sehr wenig. Aber auch bei wenig bekannten Themen reicht es nicht aus, Meinungs-Talkshows zu veranstalten; man muss ein sinnvolles Gespräch führen. In Europa wurde dies zuerst von den Philosophen im alten Griechenland aufgegriffen.

Man kann über die Rolle spezieller Bereiche der Philosophie in bestimmten Fragen der Natur-, Exakt- oder Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sprechen. Das Problem des Beobachters in der Quantenphysik (die berühmte "Schrödingers Katze") hat einen unvermeidlichen philosophischen Aspekt. Der "Turing-Test" wird in dem Gedankenexperiment des Philosophen J. Searle "Chinesisches Zimmer" analysiert. Das klassische ethische "Trolley-Problem" hat mit dem Aufkommen selbstfahrender Autos neue Aktualität erlangt.

Jeder wird die Grundlagen der Philosophie brauchen

Zunächst einmal, damit Sie sich nicht täuschen lassen. Außerdem ist es wichtig, dass Sie sich nicht selbst täuschen. Um die Bedeutung des Wortes "Liebe" nicht zu verwechseln (insbesondere, wenn man Liebe bis ins Grab erwartet). Um nicht durch die verschiedenen Bedeutungen von "Verantwortung" oder "Recht" verwirrt zu werden. Um zu verstehen, dass "Freiheit" nicht nur "Wille" sein kann, sondern auch die Fähigkeit, sich durch ein absolutes moralisches Gesetz zu zwingen (die Position von Immanuel Kant).

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den meisten Dingen, die für uns von Bedeutung sind, um Werte handelt (moralische, rechtliche und politische usw.), mit denen die Natur- und exakten Wissenschaften nicht arbeiten. Die Philosophie schult die Unabhängigkeit des Denkens, die für die Entwicklung demokratischer Institutionen und die Bildung eines Bürgers notwendig ist.